Das BahnBlog

… genießen Sie das Leben in vollen Zügen!

Gleise

Fahrpreis-Paradoxon

10. Dezember 2011 um 14:30 Uhr

Zwei Meldungen kamen mit nur einem Tag Unterschied hereingeflattert:

  1. 09.12.2011 Die Welt: Bahn peilt knapp drei Milliarden Euro Gewinn an
  2. und

  3. 10.12.2011 Spiegel Online: Neue Tarife ab Sonntag: Deutsche Bahn streicht Sparpreis-Angebote

Wie paßt das zusammen?

Ganz offensichtlich hängt diese Diskrepanz mit der Tatsache zusammen, daß die Aufgabe der Bahn von der Politik nicht mehr (primär) darin gesehen wird, Menschen und Güter zu transportieren, sondern diese Aufgabe nur noch ein unangenehmer Nebeneffekt der neuen Aufgabe ist, die seit einigen Jahren gilt. Diese besteht darin, die Bahn an die Börse zu bringen und sie dafür durch große Gewinne für Anleger attraktiv zu machen.

Für diese Privatisierung wurde sogar das Grundgesetz geändert. Allerdings heißt es in dessen Art. 87 e Absatz 4 immer noch:

Der Bund gewährleistet, daß dem Wohl der Allgemeinheit, insbesondere den Verkehrsbedürfnissen, beim Ausbau und Erhalt des Schienennetzes der Eisenbahnen des Bundes sowie bei deren Verkehrsangeboten auf diesem Schienennetz, soweit diese nicht den Schienenpersonennahverkehr betreffen, Rechnung getragen wird. Das Nähere wird durch Bundesgesetz geregelt.

Liebe Leute, das üben wir aber mal noch …


Kommentieren

Comments links could be nofollow free.